Flash Dillitzer

Unser biologisch jüngster Fünfling Flash, gebürtiger Fleszcivicz, kann gleich auf mehrere erfolgreich beendete Karrieren (u. a. Träger des goldenen „Mikrofons“ von Chupzc) zurückblicken und genießt mittlerweile in der Familien-Band seinen wohlverdienten Starruhm.

Schon in jüngsten Jahren war Flash Vulgariens reichster Mann der Welt. Er investierte 14 Millionen-Milliarden Lew seines Vermögens in eine autodidaktische Gitarren-Ausbildung und sammelt seither Gitarren. Die meisten seiner Lieblings-Instrumente spielt er immer noch gern, und oft mit Erfolg.

Als bekennender Wiesn-Profi mietete Flash einst das Augustiner-Festzelt auf dem Oktoberfest. Damals als Kapelle engagiert — ja, Sie haben es erraten: Dillitzer. Nach 6 Maß unterzeichnete Flash bei uns versehentlich einen Knebelvertrag. Seitdem senkt er den On-Stage-Altersdurchschnitt mit äußester Eloquenz.

Nur für echte Flash-Dillitzer-Fans! Wir haben ein Bootleg-Video in HQ-HDTV-X5000-Qualität vom Schwarzmarkt genommen, das heimlich während der Studioaufnahmen zum Dillitzer-Album „20 Golden Classics“ aufgenommen wurde.
Die Tonqualität ist leider recht gering.

Die Flash-Dillitzer-Slideshow: